Rezepte

Herbstliches süßes Kürbis-Mus (vegan, histaminarm).

27. September 2017

Endlich ist es wieder soweit: der Herbst beginnt und damit die gemütliche Jahreszeit. Tee, Kerzen, warme Suppen und vor allem Kürbis stehen jetzt ganz oben auf unserer Wohlfühl-Liste. Was liegt also näher als dem leckeren Herbstgemüse die Küchentür weit zu öffnen und sich an verschiedenen Rezepten zu probieren. Die Inspiration ein Kürbis-Mus herzustellen hab ich vor Allem von amerikanischen Seiten, wo es als Brotaufstrich und Zutat für Pancakes oder Oatmeal  sehr oft benutzt wird. Es ist schnell zubereitet, wunderbar süß, ohne raffinierten Zucker, abgeschmeckt mit herbstlichen Gewürzen und ein wenig Ingwer. Gerade für Allergiker wie mich ist der Kürbis das perfekte Gemüse, gut verträglich, vielseitig einsetzbar und lecker. Für dieses Rezept verwende ich verschiedene Gewürze. Bitte beachte deine persönliche Verträglichkeit und lasse eventuell das ein oder andere weg. Ich bereite gerne eine größere Portion vor, die dann auch eingefroren werden kann. So hat man immer etwas zur Hand. Hokkaido eignet sich besonders gut, da er nicht geschält werden muss. Ich mixe ihn nach dem kochen komplett mit Schale! Viel Spaß beim Ausprobieren!

jetzt weiterlesen

Rezepte

Saftige vegane Kokos-Pancakes (histaminarm)

15. September 2017

Pancakerezepte kann man einfach nicht genug haben oder? Ein Sonntag ohne Pancakes zum Frühstück ist für mich kein richter Sonntag. Deshalb ist das auch schon mein 3. Blogpost über die kleinen Pfannkuchen um ein wenig Abwechslung auf den Tisch zu bringen. Wie du sicher schon bemerkt hast liebe ich alles mit Kokos, deshalb wollte ich gerne eine Rezept kreieren was Kokosmehl und meine geliebte Kokosmilch enthält. Die Pancakes werden super saftig, dick und fast schon cremig. Wie immer kommen sie ohne industriellen Zucker aus und sind histaminarm. Ich habe das normale Backpulver wieder durch meinen histaminarmen Ersatz ausgetauscht, die Tapiokastärke kannst du auch durch normale Mais-oder Kartoffelstärke ersetzen und die Chiasamen durch geschrotete Leinsamen. Das Rezept ist wirklich sehr variable und wie immer super simple nachzumachen. Geling-Garantie inklusive. Für noch mehr Inspiration schau dir auch gerne meinen Blogpost für glutenfreie Pancakes oder Easy-Peasy Pancakes an. So wird einfach jedes Frühstück zum absoluten Highlight. Als Topping habe ich eine Carob „Schoko“ Sauce verwendet. Das Rezept dazu findest du hier —> KLICK. Falls du kein Carob Pulver hast kannst du auch ganz normalen Backkakao ohne Zuckerzusatz verwenden. Für alle, die wie ich eine Histaminintoleranz haben, ist Carob der perfekte histaminarme und verträgliche Ersatz. Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, wie dir das Rezept gefällt.

jetzt weiterlesen

Rezepte

Cremiges Macadamia-Mus (histaminarm)

31. August 2017

Hände hoch wer Nussmus genauso sehr liebt wie ich! Macht es nicht einfach jedes Essen irgendwie besser? Auf Oatmeal, Gemüse, im Salatdressing oder einfach pur mit dem Löffel, Nussmus geht immer. Leider musste ich meine Essgewohnheiten nach der Diagnose Histaminintoleranz stark verändern und gerade Nüsse sollten größtenteils gemieden werden. Ich achte darauf, dass ich qualitativ hochwertig Nüsse benutze. In Rohkostqualität angeröstet ungesalzen. Ich kann dir diese Sorte von NU3 sehr empfehlen —> Macadamias Neben der Kokosnuss sind Macadamias die am Besten verträglichsten Nüsse bei Allergien oder speziell einer Histaminintoleranz. Sie enthalten nur einen geringen Anteil an Phytinsäure, der durch Einweichen sogar noch verringert werden kann. Natürlich schmecken Macadamias auch einfach nur göttlich und sind reich an ungesättigten Fettsäuren. Nicht umsonst heißen auch die „Königin der Nüsse“! Für das pürieren der Nüsse benötigst du keinen Hochleistungsmixer. Ich nehme meinen 10 Jahre alten und es funktioniert wunderbar. Durch den hohen Fettanteil der Macadamias lassen sich sich relativ einfach verarbeiten. Du brauchst noch eine Inspiration wie du das Macadamiamus am Besten verwenden kannst? Hier habe ich eine leckere Idee für dich -->KLICK Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen! * beim Link zu NU3 handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du über ihn bestellst bekomme ich eine kleine Provision.

jetzt weiterlesen

Rezepte

Overnight Oats Basis Rezept (vegan, histaminarm)

22. August 2017

Heute möchte ich dir eine Frühstücksidee vorstellen, die super gut am Abend vorher vorbereitet werden kann. Sie eignet sich besonders, wenn es morgens schnell gehen muss, zum Mitnehmen für unterwegs, im Sommer für ein kühles Frühstück oder einfach für zwischendurch. Ich finde es gibt nicht Schöneres als morgens aufzuwachen und zu wissen, dass das Frühstück bereits fertig ist und auf mich wartet. Das einzige was du tun musst ist alle Zutaten am Abend zu vermischen und über Nacht in den Kühlschrank zu stellen. Das wars schon! Klingt super simpel? Ja, das ist es auch. Ganz nach meinem Motto #simplyconny. Das Rezept ist einfach nach Wunsch abwandelbar (z.B. mit glutunfreien Haferflocken), kommt ohne raffinierten Zucker aus und kann mit den verschiedensten Zutaten und Toppings zubereitet werden. Heute aber erst einmal das Basis Rezept. Ich achte wegen meiner Intoleranz darauf, dass es histaminarm bleibt, aber selbst damit gibt es noch tausende verschiedene Möglichkeiten. In diesem Bild habe ich einfach Blaubeeren und rote Johannisbeeren gemixt und als Sauce benutzt. Wenn du sehr stark auf Histamin reagierst kann es sein, dass die Lagerung über Nacht zu Unverträglichkeiten führt. Bitte probiere das für dich aus. Bei mir funktioniert es super und ich habe keinerlei Probleme. Alle Nichtallergiker können einfach vorbereiten und nach Lust und Laune genießen. Wenn dir die Overnight Oats direkt aus dem Kühlschrank morgens zu kalt sind, kannst du sie einfach kurz in der Mikrowelle erwärmen. Oder du schaust dir mein Rezept für den Basis-Haferbrei/Oatmeal an. Eine andere Variante für ein cremiges warmes Frühstück! Viel Spaß beim Ausprobieren!

jetzt weiterlesen

Rezepte

Die besten Carob „Schoko“ Crépes mit Macadamia-Mus (vegan,histaminarm)

7. August 2017

Darf ich dir ein neues, fluffiges, schokoladiges Crépes Rezept vorstellen? Meine klassischen Crépes sind auch super lecker, aber die Kombination hier aus Kokosmilch, Zimt, Vanille und Carob Pulver ist einfach göttlich. Wenn dann noch frisch hausgemachtes Macadamia-Mus als Topping zum Einsatz kommt bin ich im absoluten Frühstückshimmel. Auch in diesem Rezept habe ich wieder auf sehr histaminarme Zutaten geachtet um es so allergiearm wie möglich zu machen. Ich verwende Dinkelmehl, raffinierten Zucker ersetze ich durch Kokosblütenzucker, normales Backpulver durch meinen Backpulverersatz und als Topping ist Macadamia-Mus eine histaminarme Alternative. Das Rezept dazu findest du HIER! Indem man das Kokosöl durch Apfelmark austauscht sind die Crêpes sogar ölfrei. Aufgrund meiner Histaminintoleranz versuche ich auf Kakaopulver zu verzichten und ersetze es durch Carob Pulver. Geschmacklich erinnert es etwas an Kakao ist allerdings nicht bitter, eher etwas fruchtig, karamellig und von Natur aus süß. Carob ist das geröstete, gemahlene Fruchtmark des Johannisbrotbaum und eine richtige Nährstoffbombe. Es ist super gut verträglich, enthält kaum Fett, dafür aber viele Ballaststoffe, Calcium und Eisen. Wenn du Kakao gut verträgst kann du Ihn natürlich auch für das Rezept verwenden. Hast du schon meine saftigen Carob Brownies probiert? Ich verspreche du wirst zum Carob Fan werden. Ganz viel Spaß beim Ausprobieren!   * für dieses Rezept habe ich Kokosöl, Kokosblütenzucker und Macadamia Nüsse von NU3 verwendet. Weiter Infos in meinen Kooperationen!

jetzt weiterlesen

Über mich

Hallo! Mein Name ist Conny und auf diesem Blog dreht sich alles um einfache, allergiearme, vegane Rezepte und meinen Weg in ein neues Leben. Schön, dass du hier bist!

Weiterlesen
Folgen
Newsletter
*Pflichtfeld
Instagram
Instagram