Cremiges Veganes Kichererbsen-Zucchini Curry

Cremiges Veganes Kichererbsen-Zucchini Curry

Dieser Beitrag ist ebenfalls verfügbar in:

kichererbsen-zucchini-curry-1

Ich bin ein absoluter Reis Liebhaber, ich vergöttere ihn. Reis ist für mich wie für andere Leute Schokolade. Klingt komisch, ist aber so. Nach über 10 Jahren strenger Low Carb Ernährung konnte ich mich anfangs garnicht mehr sattessen an den kleinen weißen Körnern.
Aber was schmeckt am Allerbesten zu Reis? Richtig, ein cremiges Curry mit Kokosmilch und tollen Gewürzen. Wenn dann auch noch Kichererbsen mit im Spiel sind wird es perfekt.

Vielleicht fragst du dich jetzt wie ich Kichererbsen essen kann, wenn ich doch eine Histaminintoleranz habe. Nun ja auf die Menge kommt es an und natürlich auch auf die Tagesform. Ich habe nach einer jahrelangen Eliminationsdiät beschlossen nährstoffreichen pflanzenbasierten Lebensmitteln wieder eine Chance zu geben und sie zu implementieren, auch wenn sie als histaminhaltig gelten. Was kann an einem Nahrungsmittel schlecht sein, was die Natur uns so gegeben hat?

Bei Kichererbsen überwiegen für mich die Vorteile definitiv den Nachteilen. Sie sind eine gute Quelle für die pflanzenbasierte histaminreduzierende Diamine Oxidase (DAO) und sind reich an Folsäure, Kupfer, Ballastoffen, Eisen und Zink. Außerdem habe ich natürlich Antihistaminika mit im Rezept eingebunden wie Zwiebel, Knoblauch, Kurkuma und Koriander. Einen separaten Blogeintrag zu diesem Thema findest du hier!

Das einzige was mit einer Histaminintoleranz immer zu beachten ist: nicht die Dosenware verwenden sondern die Kichererbsen frisch kochen! Das dauert etwas länger, lohnt sich aber in Bezug auf die Verträglichkeit enorm. Wer kein Problem mit Histamin hat kann natürlich gerne eine Dose für das Rezept verwenden.

Was ich hier schreibe basiert alles auf meinen eigenen Erfahrungen und meiner persönlichen Lebensmittelliste. Bitte stelle sicher, dass du die Zutaten auch verträgst, probiere in kleinen Mengen oder tausche einzelne Dinge aus.

Viel Spaß beim Nachkochen!

kichererbsen-zucchini-curry-2

Cremiges Veganes Kichererbsen-Zucchini Curry

Gericht Hauptgericht
Tags allergiearm, curry, eifrei, glutenfrei, kichererbsen, milchfrei, nussfrei, sojafrei, vegan, zucchini
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Conny Lutze

Zutaten

  • 1 Zwiebel ((in Würfel geschnitten))
  • 1 cm Ingwer ((fein gehackt))
  • 1 Knoblauchzehe ((fein gehackt))
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel ((in kleinen Mengen ok für mich))
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 Dose Kokosmilch ((400ml))
  • 1 TL Instant Gemüsebrühe ((hefefrei))
  • 1 große Zucchini ((in Würfel geschnitten))
  • 250 g Kichererbsen ((frisch gekocht))
  • 1 große Handvoll frischer Koriander ((gehackt))
  • 1 große Handvoll frische Minze ((gehackt))

Anleitungen

  • Erhitze das Kokosöl in einer größeren Pfanne, gib die Zwiebel dazu und brate sie, bis sie glasig wird. Nun werden auch Ingwer, Knoblauch, Kreuzkümmel, Kurkuma und Koriander dazu gegeben und so lange unter ständigem Rühren mit angebraten bis es richtig lecker duftet – etwa 1 Minute.
  • Füge nun Kokosmilch und die Gemüsebrühe hinzu und koche alles bei starker Hitze richtig gut auf. Reduziere die Temperatur auf niedrige Stufe und lasse das Curry für 10 Minuten köcheln. Gelegentlich umrühren nicht vergessen.
  • Zum Schluss werden jetzt die Kichererbsen und die Zucchiniwürfel dazu gegeben. Lasse alles noch einmal für ca. 20 Minuten köcheln.
  • Nimm die Pfanne vom Herd, rühre die Hälfte der frischen Kräuter unter und serviere das Curry mit Reis und den restlichen Kräutern als Topping.
  • Genießen!

kichererbsen-zucchini-curry-3

Instagram Info Box Logo

Ich hoffe dir gefällt mein Rezept. Wenn du es nachmachen und auf Instagram posten möchtest, verwende gerne den Hastag #simplyconny und markiere @plantbased_food_and_travel im Bild. Ich freue mich schon sehr deine Kreationen zu sehen!
Alles Liebe ❤️
Conny

<< Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag >>
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

 

Folge mir auf Instagram