Die besten glutenfreien Waffeln (vegan, histaminarm)

Die besten glutenfreien Waffeln (vegan, histaminarm)

Dieser Beitrag ist ebenfalls verfügbar in:

beste-glutenfreie-waffeln-1

Ich muss ehrlich gestehen, dass es einige Versuche gebraucht hat, bis ich mit diesem Rezept wirklich zufrieden war. Es gab also in den letzten Wochen sehr oft Waffeln bei mir. Sie waren nie eine Katastrophe, aber natürlich wollte ich es perfekt haben.

Die größte Herausforderung dabei war, sie glutenfrei UND histaminarm zu machen. Buchweizenmehl ist eigentlich die sicherste Variante für ein gutes Ergebnis, aber mit einer Histaminintoleranz leider nicht immer gut verträglich. Umso glücklicher bin ich nun, dass es am Ende doch noch geklappt hat und ich freue mich schon auf dein Feedback wenn du das Rezept ausprobierst.

Der Teig ist recht dick wenn man ihn ins Waffeleisen gibt, aber genau so hat er die richtige Konsistenz, damit wirklich schöne gleichmäßige Waffeln entstehen.
Die Tapiokastärke kann auch durch Mais- oder Kartoffelstärke ausgetauscht werden.

Ich habe bereits 2 Varianten für eine vegane Carob „Schoko“ Sauce veröffentlich, die sehr gut zu den Waffeln passt. Zum Rezept geht es hier.

Die Erdbeeren als Dekoration sind natürlich nicht gerade histaminarm. An guten Tagen kann ich ein paar kleine essen, aber generell sollten sie lieber durch anderes Obst ersetzt werden.

Und jetzt viel Spaß beim Ausprobieren!

beste-glutenfreie-waffeln-2

Die besten glutenfreien Waffeln (vegan, histaminarm)

Gericht Frühstück, Süßes & Backen
Tags allergiearm, eifrei, glutenfrei, histaminarm, milchfrei, nussfrei, sojafrei, vegan, waffeln
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 4 Waffeln
Autor Conny Lutze

Zutaten

Für die Waffeln:

  • 120 g Reismehl
  • 50 g Tapiokastärke ((oder eine andere Stärke))
  • 25 g Kokosmehl
  • 1 TL gemahlene Leinsamen oder Chia Samen
  • 1 1/2 TL histaminarmer Backpulverersatz * ((oder normales Backpulver))
  • 2 TL Kokosblütenzucker ((oder ein alternatives Süßungsmittel))
  • 1 TL gemahlenen Vanille ((oder Vannilextrakt))
  • 120 ml Kokosmilch ((vollfett))
  • 180 ml Wasser
  • 2 TL Kokosblütensirup
  • 1 EL Kokosöl (geschmolzen)
  • 1 Prise Salz

Für die Dattel-Carob Sauce

  • 4 Medjoul Datteln
  • 2 EL Carob Pulver
  • 6 EL Wasser

Anleitungen

  • Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben (Reismehl, Stärke, Kokosmehl, Leinsamen, Backpulverersatz, Kokosblütenzucker, gemahlenen Vanille) und gut vermischen.
  • Kokosmilch, Wasser, Kokosblütensirup und geschmolzenes Kokosöl in eine separate Schüssel geben und mit einem Schneebesen schaumig schlagen.
  • Die flüssigen zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Löffel vermischen. Der Teig bleibt relativ dickflüssig. Beidseite stellen und etwas ziehen lassen.
  • Das Waffeleisen vorheizen, mit etwas Kokosöl einstreichen und 3 El Teig pro Seite hinein geben, Deckel schließen und ca. 4 Minuten backen. Die Zeit variiert je nach Waffeleisen.
  • In der Zwischenzeit für die Carob Sauce Datteln vierteln, zusammen mit Wasser und Carobpulver in einen Mixer geben und gründlich durchmixen.
  • Die fertige Waffeln heraus lösen und etwas auskühlen lassen. So werden sie außen noch schön knusprig.
  • Mit Obst deiner Wahl und Carobsauce garnieren!
  • Genießen!

beste-glutenfreie-waffeln-3

Instagram Info Box Logo

Ich hoffe dir gefällt mein Rezept. Wenn du es nachmachen und auf Instagram posten möchtest, verwende gerne den Hastag #simplyconny und markiere @plantbased_food_and_travel im Bild. Ich freue mich schon sehr deine Kreationen zu sehen!
Alles Liebe ❤️
Conny

<< Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag >>
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

 

Folge mir auf Instagram