Falafelbowl (glutenfrei, vegan)

Falafelbowl (glutenfrei, vegan)

Dieser Beitrag ist ebenfalls verfügbar in:

falafel-bowl-1

Wer mir schon ein bisschen länger auf Instagram folgt weis sicherlich, dass ich ein absoluter Bowl-Liebhaber bin. Nichts geht für mich schneller und ist nahrhafter, mit vielen tollen Zutaten – alle Bestandteile einer kompletten Mahlzeit in einer Schüssel. Eigentlich braucht man jetzt nur noch einen Löffel oder eine Gabel und es kann losgehen. Sie besteht aus allerlei leckeren und frisch zubereiteten Komponenten, je nachdem wonach mir gerade der Sinn steht oder was der Kühlschrank noch so hergibt. Eigentlich sind dem Genuss keine Grenzen gesetzt.

Heute zeige ich dir eine meiner liebsten Kombinationen – Falafel, gebratene indische Mungbohnen, Reis, Avocado-Dip und Gemüse. Ich liebe die Kombination aus frischen Zutaten und dem indisch-orientalischen Touch der gekochten Komponenten. Meine Rezepte sind normalerweise sehr histaminarm. Für diese Bowl bitte die persönlichen Verträglichkeiten beachten, besonders in Bezug auf Falafel und die Avocadocreme.

Ich weiche die Kichererbsen immer über Nacht ein und koche sie dann frisch vor. Für mich persönlich ist das, an guten Tagen und frisch zubereitet kein Problem, vor Allem wenn ich dann noch mit natürlichen Antihistaminika wie Schwarzkümmelsamen oder Koriander kombiniere. Einen eigenen Blogartikel zu dem Thema findest du hier!

Das Gute an einer Bowl ist, dass alles individuell angepasst und ausgestauscht werden kann. Also lasst eurer Fantasie freien Lauf und ganz viel Spaß beim Ausprobieren des Rezeptes!

falafel-bowl-2

Falafelbowl (glutenfrei, vegan)

Gericht Hauptgericht
Tags allergiearm, eifrei, falafel, glutenfrei, milchfrei, nussfrei, sojafrei, vegan
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Conny Lutze

Zutaten

Falafel:

  • 500 g frisch gekochte Kichererbsen ((oder 2 Dosen))
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • 1/2 Bund frischer Koriander
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Schwarzkümmelsamen ((optional))
  • 1 EL Dinkelmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL Natron
  • 500 ml Rapsöl oder Kokosöl zum frittieren

Gebratene Mungbohnen:

  • 200 g Mungbohnen ((mindestens 4 Stunden eingeweicht))
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 weiße Zwiebel ((ca. 150g))
  • 1 große Handvoll frische Minze
  • 1 große Handvoll frischen Koriander
  • 1 kleines Stück frischer Kurkuma oder 1 TL Kurkumapulver
  • 1 cm Ingwerwurzel
  • 2 TL Kokosöl zum Anbraten
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Salz

Avocado-Dip:

  • 1 reife Avocado
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1/2 TL Zwiebelpulver
  • 1/2 TL Limettensaft
  • 1/2-1 EL Kokosmilch
  • 1 Prise Salz

Weitere Zutaten:

  • 120 g Basmatireis
  • Frisches Gemüse deiner Wahl wie z.B. Rotkohl, Radieschen oder Paprika

Anleitungen

  • Für die Falafel Zwiebel, Knoblauch und Kurkuma schälen, Minze und Koriander waschen und alles grob klein schneiden.
  • Alle Zutaten bis auf Natron, Mehl und Öl in einen Mixer geben und gut durchpürieren.
  • Das fertige Püree mit Dinkelmehl und Backpulver verkneten, nochmals abschmecken und zu kleinen Bällchen formen.
  • Das Öl zum frittieren der Falafel in einem hohen Topf erhitzen, die Bällchen darin portionsweise goldbraun frittieren (ca. 4-5 Minuten) und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Für den Avocadodip schäle den Knoblauch, schneide ihn fein und brate ihn kurz in einer Pfanne an (so wird er verträglicher aber du kannst ihn natürlich auch roh benutzen). Schäle die Avocado, viertel sie und gib sie in einen Mixer zusammen mit allen anderen Dip-Zutaten. Mixe alles so lange, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und fülle den Dip in ein Schälchen.
  • Für die Mungbohnen Knoblauch, Zwiebel,Ingwer und Kurkuma schälen und klein schneiden.
  • Minze und Koriander waschen und fein hacken.
  • Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Zwiebel, Ingwer und Kurkuma (wenn frischer verwendet wird) in die Pfanne geben und andünsten bis die Zwiebel glasig wird. Die gut abgetropften Mungbohnen dazu geben und bei starker Hitze unter ständigem Rühren kurz anbraten.
  • Nun Kreuzkümmel, Kurkuma (wenn Pulver verwendet wird) und Salz dazu geben, gut umrühren, einen Deckel auf die Pfanne setzen und für ca. 10 Minuten bei geringer Hitze weiter braten lassen. Gelegentlich umrühren.
  • Die Pfanne vom Herd nehmen, gehackte Minze und Koriander unterrühren und sofort servieren.
  • Den Reis in der Zwischenzeit nach Packungsanleitung kochen und das frische Gemüse waschen und vorbereiten.
  • Sobald alle Bestandteile fertig sind in eine Bowl geben und…
  • Genießen!

falafel-bowl-3

Instagram Info Box Logo

Ich hoffe dir gefällt mein Rezept. Wenn du es nachmachen und auf Instagram posten möchtest, verwende gerne den Hastag #simplyconny und markiere @plantbased_food_and_travel im Bild. Ich freue mich schon sehr deine Kreationen zu sehen!
Alles Liebe ❤️
Conny

<< Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag >>
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

 

Folge mir auf Instagram