Herbstliches süßes Kürbis-Mus (vegan, histaminarm)

Herbstliches süßes Kürbis-Mus (vegan, histaminarm)

Dieser Beitrag ist ebenfalls verfügbar in:

Kleines Glas mit Kürbismus

Endlich ist es wieder soweit: der Herbst beginnt und damit die gemütliche Jahreszeit. Tee, Kerzen, warme Suppen und vor allem Kürbis stehen jetzt ganz oben auf unserer Wohlfühl-Liste. Was liegt also näher als dem leckeren Herbstgemüse die Küchentür weit zu öffnen und sich an verschiedenen Rezepten zu probieren.

Die Inspiration ein Kürbis-Mus herzustellen hab ich vor Allem von amerikanischen Seiten, wo es als Brotaufstrich und Zutat für Pancakes oder Oatmeal sehr oft benutzt wird. Es ist schnell zubereitet, wunderbar süß, ohne raffinierten Zucker, abgeschmeckt mit herbstlichen Gewürzen und ein wenig Ingwer.

Gerade für Allergiker wie mich ist der Kürbis das perfekte Gemüse, gut verträglich, vielseitig einsetzbar und lecker. Für dieses Rezept verwende ich verschiedene Gewürze. Bitte beachte deine persönliche Verträglichkeit und lasse eventuell das ein oder andere weg.

Ich bereite gerne eine größere Portion vor, die dann auch eingefroren werden kann. So hat man immer etwas zur Hand.

Hokkaido eignet sich besonders gut, da er nicht geschält werden muss. Ich mixe ihn nach dem kochen komplett mit Schale!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zwei Scheiben Brot bestrichen mit Kürbismus

Herbstliches süßes Kürbis-Mus (vegan, histaminarm)

Gericht Sossen & Aufstriche
Tags allergiearm, eifrei, glutenfrei, histaminarm, kürbis, milchfrei, nussfrei, sojafrei, vegan
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 1 großes Glas
Autor Conny Lutze

Zutaten

  • 1 mittlerer Hokkaido Kürbis
  • 120 ml Apfelsaft
  • 120 g Kokosblütenzucker
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1 TL Zimt

Anleitungen

  • Kürbis halbieren, vierteln und in kleine Stücke schneiden. In einen Dämpfeinsatz geben und ca. 20 Minuten dämpfen oder normal in Wasser kochen bis der Kürbis sehr weich ist.
  • Die Kürbisstücke und eventuell etwas Kochwasser in einen Mixer füllen und pürieren, bis eine glatte Masse entstanden ist.
  • Das Kürbispüree in einen kleinen Topf geben. Apfelsaft, Ingwer, Nelken, Kokosblütenzucker, Zimt und Muskat hinzufügen und zum Kochen bringen. Anschließend ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen bis die Masse eindickt.
  • In ein steriles Gefäß füllen, gut verschließen und im Kühlschrank aufbewahren
  • Genießen!

Kleines Glas mit Kürbismus angeschnitten

 

Instagram Info Box Logo

Ich hoffe dir gefällt mein Rezept. Wenn du es nachmachen und auf Instagram posten möchtest, verwende gerne den Hastag #simplyconny und markiere @plantbased_food_and_travel im Bild. Ich freue mich schon sehr deine Kreationen zu sehen!
Alles Liebe ❤️
Conny

Nächster Beitrag >>
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar