Saftige vegane Kokos-Pancakes (histaminarm)

Saftige vegane Kokos-Pancakes (histaminarm)

Dieser Beitrag ist ebenfalls verfügbar in:

saftige-kokos-pancakes-1

Pancakerezepte kann man einfach nicht genug haben oder? Ein Sonntag ohne Pancakes zum Frühstück ist für mich kein richter Sonntag. Deshalb ist das auch schon mein 3. Blogpost über die kleinen Pfannkuchen um ein wenig Abwechslung auf den Tisch zu bringen. Wie du sicher schon bemerkt hast liebe ich alles mit Kokos, deshalb wollte ich gerne eine Rezept kreieren was Kokosmehl und meine geliebte Kokosmilch enthält.

Die Pancakes werden super saftig, dick und fast schon cremig. Wie immer kommen sie ohne industriellen Zucker aus und sind histaminarm. Ich habe das normale Backpulver wieder durch meinen histaminarmen Ersatz ausgetauscht, die Tapiokastärke kannst du auch durch normale Mais-oder Kartoffelstärke ersetzen und die Chiasamen durch geschrotete Leinsamen. Das Rezept ist wirklich sehr variable und wie immer super simple nachzumachen. Geling-Garantie inklusive.

Für noch mehr Inspiration schau dir auch gerne meinen Blogpost für glutenfreie Pancakes oder Easy-Peasy Pancakes an. So wird einfach jedes Frühstück zum absoluten Highlight.

Als Topping habe ich eine Carob „Schoko“ Sauce verwendet. Das Rezept dazu findest du hier. Falls du kein Carob Pulver hast kannst du auch ganz normalen Backkakao ohne Zuckerzusatz verwenden. Für alle, die wie ich eine Histaminintoleranz haben, ist Carob der perfekte histaminarme und verträgliche Ersatz.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, wie dir das Rezept gefällt.

saftige-kokos-pancakes-2

Saftige vegane Kokos-Pancakes (histaminarm)

Gericht Frühstück
Tags allergiearm, eifrei, histaminarm, milchfrei, pancakes, sojafrei, vegan
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 6 Pankaces
Autor Conny Lutze

Zutaten

  • 80 g Dinkelmehl
  • 30 g Tapioka Stärke ((oder andere Stärke))
  • 60 g Kokosmehl
  • 240 ml Wasser
  • 120 ml Kokosmilch
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL histaminarmer Backpulverersatz ((oder normales Backpulver))
  • 1 TL Chiasamen

Anleitungen

  • Dinkelmehl, Stärke, Kokosmehl, Kokosblütenzucker, Backpulverersatz und Chiasamen in eine Schüssel geben und gut vermischen.
  • Kokosmilch und Wasser zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Schneebesen solange verrühren bis ein dicker Teig entsteht. Für ca. 10 Minuten ruhen lassen damit die Chiasamen quellen können.
  • Eine beschichtete Pfanne erhitzen (ich stelle immer zuerst auf höchste Stufe und reduziere dann auf mittlere Hitze), den Teig nochmals gut durchrühren und eine kleine Kelle voll Teig (ca. 2 Esslöffel) hinein geben.
  • Ich nutze eine größere Pfanne und brate immer 3 Pancakes zur gleichen Zeit.
  • Die Pancakes so lange backen bis kleine Bläschen auf der Oberfläche entstehen. Dann mit einem Pfannenwender wenden und die andere Seite nochmals für 1 maximal 2 Minuten backen.
  • Die fertigen Pancakes nun stapeln, legen oder wie auch immer du es am Liebsten magst und mit Carob-Sauce und Obst verzieren.
  • Genießen!

saftige-kokos-pancakes-3

Instagram Info Box Logo

Ich hoffe dir gefällt mein Rezept. Wenn du es nachmachen und auf Instagram posten möchtest, verwende gerne den Hastag #simplyconny und markiere @plantbased_food_and_travel im Bild. Ich freue mich schon sehr deine Kreationen zu sehen!
Alles Liebe ❤️
Conny

<< Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag >>
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

 

Folge mir auf Instagram